Sozialkompetenztraining in Schulklassen

Mit dem Sozialkompetenztrainig (SKT) erweitert die JaS ihre Unterstützung für Schüler*innen aus der Einzelberatung. Im SKT kann man mit der Klassengemeinschaft Elemente des sozialen Miteinander so trainieren, dass sich Benachteiligte leichter in die Gemeinschaft einfügen und die Klassengemeinschaft Benachteiligte leichter integrieren kann – ohne natürlich der Klassengemeinschaft die Betroffenen zu nennen.

Hierbei orientiert sich die JaS an aktuellen Konfliktstellungen, richtet das Training entsprechend mit Übungen und Methoden aus und spricht sich mit der Klassenlehrkraft ab. Die Übungen sind meist spielerisch und bestehen aus Aufgaben, die zusammen gelöst und ausgewertet werden.

Ein Sozialkompetenztraining besteht aus ca. 8 Einheiten, jeweils 1,5 Schulstunden. Je nach Prozess der betroffenen Schüler*innen, gibt es weitere Termine oder Reflexionseinheiten.